© SGV-Abteilung Medebach - Design by
Damit Sie wissen, wo Medebach liegt, sehen Sie hier einen Kartenausschnitt an dem Sie sich orientieren können. Medebach ist eine der ältesten Städte in Westfalen und wurde 1144 erstmals urkundlich erwähnt; sie ist die erste Stadt, die mit Soester Recht belehnt wurde und erließ 1165 schon Bestimmungen über den Geldverkehr mit Dänemark und Russland, womit sich Medebach als Hansestadt ausweist. In der mehr als 800- jährigen Geschichte haben Kriege, Brände und stürmische Ereignisse tiefe Spuren hinterlassen. Auch die zu Medebach zählenden Ortsteile haben ein ähnliches Schicksal erlitten und sind durch die Turbulenzen der damaligen Zeit geprägt. Aber dennoch ist Medebach eine Stadt geblieben, in der es sich gut leben lässt. Die Hansestadt Medebach liegt im schönsten Teil des Hochsauerlandes am Fuße des Rothaargebirges. Die Stadt hat ca. 8.500 Einwohner und umfasst eine Fläche von 12.605 ha. Medebach ist eine moderne Stadt, in der Traditionen aber immer noch groß geschrieben werden. Gerade in den letzten Jahren haben es sich Bürger zur Aufgabe gemacht, das Alte zu bewahren wie z.B. die Backhäuser in Berge und in Deifeld, in denen heute wieder Brot gebacken wird. Sehenswert sind auch die malerischen Fachwerkhäuser in den 9 Ortsteilen von Medebach. In Medebach selbst findet man diese "Schätze" zumeist in den kleinen Gassen, denn Krieg und Brände haben die Stadt im Laufe der Geschichte immer wieder zerstört - ein Grund, warum im Stadtbild auf den ersten Blick so wenig Fachwerkhäuser erhalten sind. Medebach ist heute ein beliebter Ferienort. Weitläufige Tallandschaften bestimmen das Bild dieser Ferienregion. Diese landschaftlich reizvolle Lage sowie viele Sport- und Freizeiteinrichtungen bieten alles für einen unbeschwerten und aktiven Urlaub inmitten unberührter Natur.
Informationen über unsere Heimat
  • DSCN0185
wowslider by WOWSlider.com v8.7
Abteilung Medebach